Kryolipolyse

Kryolipolyse, eine an der Harvard University und dem Allgemeinen Krankenhaus von Massachusetts entwickelte Technik. Sie ist eine effektive non-invasive, schmerzfreie Behandlungsform, um die lokalisierten Ablagerungen von Körperfett zu minimieren. Mit Hilfe eines speziellen medizinischen Gerätes wird das unerwünschte Körperfett angesaugt und auf bis zu -8 °C heruntergekühlt.

 

Diese in den Minusbereich heruntergekühlten Fettzellen (Adipozyten) werden eingefroren, kristallisiert und schliesslich selektiv zerstört (Apoptose). Das umgebende Gewebe und die Haut werden dabei nicht verletzt. Die entstehenden Lipide der zerstörten Fettzellen werden innerhalb von 6 bis 8 Wochen durch das Stoffwechselsystem (Urin) ausgeschieden.

 

Für ein effektives Ergebnis werden 2-3 Sitzungen mit einem Intervall von 3 bis 4 Wochen empfohlen. Die Fettreduzierung nach jeder Sitzung beträgt ca. 20 - 25%  im behandelten Bereich.

 

Nach jeder Sitzung kann der Klient / die Klientin sofort zu seinen / ihren normalen täglichen Aktivitäten zurückkehren